3. Januar 2018,

Ausflug der Französischklassen nach Colmar am 07.12.2017

Der Ausflug nach Colmar am 07.12.2017 begann schon in aller Frühe um 7:30 Uhr vor der Schule. Die Fahrt war zwar lang, aber es sollte sich lohnen.
In Colmar angekommen, besuchten wir direkt das berühmte Musée Unterlinden, in dem viele bekannte Kunstwerke wie z.B. der Altar von Issenheim zu sehen sind. Von der modernen Malerei bis zu vielen alten Objekten aus dem Neolithikum war für jeden etwas Interessantes dabei. Nach dem Museumsbesuch durften wir uns in Gruppen frei durch die Stadt bewegen und hatten dabei den Auftrag die Fragen zur Stadtrallye, die wir im Bus erhalten hatten, auszufüllen. Dies war eine gute Möglichkeit die Kultur und die Geschichte der Stadt besser kennenzulernen. Besonders vorteilhaft war, dass an diesem Tag die Sonne schien. Da wir im Winter in Colmar waren, hatten wir die Möglichkeit, den berühmten und wunderschönen Weihnachtsmarkt, der durch die ganzen Gassen von Colmar geht, zu besuchen. Neben genüsslichen Leckereien und Spezialitäten gab es auch sehr süße Schafe und Ziegen, die Abwechslung auf den Weihnachtsmarkt brachten.
Um 15:30 Uhr trafen wir uns mit unseren Lehrerinnen vor dem Musée Unterlinden und gingen zusammen wieder zurück zum Bus. Auf dem Weg dorthin machten wir noch ein Gruppenfoto zur Erinnerung.
Die Rückfahrt verlief reibungslos, abgesehen von einem kleinen Stau, in den wir  aufgrund eines Unfalls gerieten.
Alles in einem war der Ausflug mit den verschiedenen Klassenstufen (BKFR1/1, BKFR2/1 und WG 11) sehr schön und informativ. Vor allem der Weihnachtsmarkt mit seinen vielen Fassetten war sehr interessant und wird uns im Gedächtnis bleiben.

Ezgi und Daniela (BK FR 2/1)

Colmar 2 Colmar 1